Lebensversicherung

(th)

Bei der Lebensversicherung handelt sich um einen Versicherungsvertrag, der bei Eintreten eines bestimmten Ereignisses (Todesfall der versicherten Person, Erleben des Ablauftermins) die Zahlung einer Leistung verspricht. Unterschieden wird zwischen Risikolebensversicherung und Kapitallebensversicherung. Die Risikolebensversicherung sichert ausschließlich das Leben der versicherten Person ab. Stirbt diese während der Vertragslaufzeit, erhält die begünstigte Person die vereinbarte Leistung. Dies ist besonders bei Familien wichtig, damit im Todesfall die Situation nicht durch finanzielle Sorgen zusätzlich belastet wird. Die Kapitallebensversicherung kombiniert die Risikolebensversicherung mit einem Sparvertrag. Dies bedeutet, dass die vertragliche vereinbarte Leistung nicht nur beim Tod der versicherten Person ausbezahlt wird, sondern auch, wenn diese ein bestimmtes Alter erreicht. Damit ist die Kapitallebensversicherung Risikovorsorge und Instrument der Altersvorsorge zugleich. Denkbar ist sie zum Beispiel in konventioneller Form, aber auch als Fondsgebundene Lebensversicherung.

Author:
banken.de
Links:

Weitere Themen auf banken.de

SeitTest-Zertifikat
Geprüft durch
Webutation
am 23.5.2012 und .
Webutation Rating: 90%
banken.de wurde als sicher und jugendfrei geprüft.